RLP: Mutmaßlicher Islamist stammt aus Worms

Ein in Afghanistan festgenommener Talibankämpfer stammt aus Worms. Das hat die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz bekannt gegeben. Es handele sich um einen mutmaßlichen Islamisten mit deutscher Staatsangehörigkeit, der sich derzeit in Gewahrsam der afghanischen Behörden befinde. Gegen den Mann laufe ein Ermittlungsverfahren in Deutschland, sagte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde. Ein Auslieferungsersuchen werde deswegen geprüft. Derzeit sei die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz für den Vorgang zuständig. Es werde aber noch abgewartet, ob der Generalbundesanwalt den Fall übernimmt. Der Mann soll 36 Jahre alt sein. Nach der Festnahme vor etwa einer Woche hatte die Identität des Mannes Rätsel aufgegeben. Nur sehr wenige Europäer kämpfen für die radikalislamische Gruppe in Afghanistan. Die „Welt“ hatte nach der Festnahme berichtet, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen polizeibekannten Islam-Konvertiten aus Rheinland-Pfalz handele. (dpa/sab)