Roche investiert in Mannheimer Standort

Roche Diagnostics investiert rund 90 Millionen Euro in ein neues Laborgebäude in Mannheim. Der Bau biete Raum für bis zu 600 Arbeitsplätze, teilte der Schweizer Pharmakonzern mit. Im Herbst 2016 soll er in Betrieb genommen werden. In dem Laborgebäude sollen unter anderem Qualitätskontrollen von Produkten laufen. Der Neubau ersetzt nach Unternehmensangaben fünf Altbauten und verbraucht 60 Prozent weniger Energie. Der Konzern beschäftigt in Deutschland mehr als 14 000 Mitarbeiter, davon mehr als 7800 in Mannheim. feh