Ruppertsberg: Vandalen schneiden Rebstöcke in Wingert ab

Kurz vor der Weinlese schnitten Vandalen in Ruppertsberg bei Deidesheim 25 Rebstöcke mit roten Dornfelder-Trauben ab. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro. Die unbekannten Täter hatten es den Angaben zufolge  in der Nacht auf Mittwoch in einem Weinberg an der B 271 zwischen Ruppertsberg und Meckenheim auf die Reben abgesehen. Einen ähnlichen Anschlag beklagt auch ein Winzer aus dem rheinhessischen Frei-Laubersheim. Dort seien 320 Rebstöcke abgeschnitten worden. Die Trauben könnten nicht mehr geerntet werden, heisst es. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist noch unklar. (mho)