Sandhausen: Auto auf der A5 ausgebrannt – keine Verletzten

Vermutlich ein technischer Defekt war am Samstagabend die Ursache für einen PKW-Brand auf der A 5 Höhe Sandhausen. Die dreiköpfige Familie uhr gegen 19.45 Uhr auf der A5 mit ihrem Ford S-Max in Richtung Heidelberg, als der Motor anfing zu qualmen. Die 34-jährige Fahrerin hielt in einer Baustelle an – alle drei Personen verließen das Auto unverletzt. Kurz darauf stand der Wagen in Vollbrand. Während der Lösch- und Abschlepparbeiten war die A 5 in nördlicher Richtung für etwa eine Stunde voll gesperrt. Es entstand Stau bis zu 3 Kilometern Länge. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt. (rk/pol)