Sandhausen: In gesperrte Straße gefahren und Crash verursacht

Ein betrunkener Autofahrer verursachte am späten Mittwochabend in einer Baustelle in Sandhausen einen Unfall. Wie die Polizei mitteilt,  befuhr er einen, wegen Kanalarbeiten gesperrten Baustellenbereich. Dort musste der 31-Jährige aufgrund geparkter Autos und Arbeitern auf den Gehweg ausweichen. Er krachte zunächst gegen ein Geländer, setzte zurück und prallte dabei gegen einen geparkten LKW. Einen sogenannten „Packer“, der für die Kanalsanierung benötigt wird, touchierte der Mann und schleifte diesen rund 150 Meter vor dem Fahrzeug her. Wie es heißt, stellte der 31-Jährige anschließend seinen Wagen ab. Die von den Arbeitern alamierte Polizei traf den Mann wenig später bei seiner Wohnanschrift an. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Es entstand ein Schaden in Höhe von 13.000 Euro. (pol/sab)