SAP setzt auf mobile Anwendungen

Der Softwarekonzern SAP will seine Kunden in Zukunft verstärkt mit Programmen für Smartphones und Tablets gewinnen. „Wir bieten unseren Kunden künftig durchgehend Zugriff auf SAP-Software über mobile Endgeräte an“, sagte SAP-Co-Chef Bill McDermott am bei einem Treffen mit Investoren in New York. Der Softwarekonzern legte kürzlich den Vertrieb für herkömmliche Software und Cloud-Programme, die auf zentralen, leistungsfähigen Rechnern lagern, zusammen. Das Cloud-Geschäft von SAP soll bis 2017 auf drei bis dreieinhalb Milliarden Euro Umsatz anwachsen. Insgesamt will der Konzern dann 22 Milliarden Euro Umsatz machen. 2013 waren es 16,8 Milliarden Euro. (dpa/lsw)