Schifferstadt: Nach tödlicher Bluttat – Tatverdächtiger muss in Psychiatrie

Der Mann, der in Schifferstadt seine Mutter schwer verletzt und seine Tante getötet haben soll, wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Der Haftrichter erließ den Unterbringungsbefehl wegen Totschlags, versuchten Totschlags und Gefährlicher Körperverletzung. Nähere Angaben zu den Umständen der Erkrankung des 31-jährigen Tatverdächtigen machten die Ermittlungsbehörden nicht. Wie es weiter heisst, starb die 60 Jahre alte Tante des Verdächtigen durch einen tödlichen Stich in den Hals. Die Mutter erlitt ebenfalls mehrere Stichverletzungen und konnte in einer Notoperation gerettet werden. Das Drama ereignete sich am Mittwochabend in einem Reihenhaus in Bahnhofsnähe, in dem Mutter und Sohn gemeinsam lebten. (mho)