Schifferstadt: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Böllern im Einmachglas

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat sich in die Ermittlungen nach einem mysteriösen Fund in Schifferstadt eingeschaltet. Wie die Polizei berichtet, wurde der „verdächtige Gegenstand“ gestern mittag im Garten eines Mehrfamilienhauses in der Salierstraße gefunden. Eine Untersuchung der Kriminalpolizei habe ergeben, dass es sich um ein Einmachglas handelte, in welchem sich unter anderem drei Silvesterböller befanden. Zu einer Zündung des Gegenstandes sei es nicht gekommen, eine Gefahr ging von dem Sprengmaterial offensichtlich auch nicht aus. Die Böller seien nicht geeignet gewesen, einen Schaden am Gebäude zu verursachen, so die Kripo. Dennoch ermittelt die Staatsanwaltschaft. (mho)