Schlechte Ernte in der Pfalz: Kartoffelerzeuger ziehen durchwachsene Bilanz

Die Kartoffelerzeuger in der Pfalz ziehen eine durchwachsene Bilanz für 2016. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Erntemenge um über 22 Prozent. Insgesamt wurden rund 80 000 Tonnen Pfälzer Grumbeere als Frühkartoffeln geerntet. Als Gründe geben die Landwirte die schlechte Witterung an, auf Starkregen und Hagel im Frühjahr folgte eine lange Trockenheit im Sommer. Trotz der guten Preise sei für einzelne Betriebe die wirtschaftliche Situation schwierig, so die Erzeugergemeinschaft. Die Umsatzerlöse sanken insgesamt um 3 Millionen Euro und lagen 2016 bei etwas über 30 Millionen. feh