Schriesheim: Erneut toter Hund im Wald gefunden – mittlerweile vier Tiere

Im Waldgebiet zwischen Schriesheim und Heiligkreuzsteinach wurde ein weiterer toter Hund gefunden. Damit sind es mittlerweile vier Tiere, die vermutlich aus demselben Haushalt stammen, so die Polizei. Die ersten drei toten Hunde wurden am Dienstag vergangener Woche gefunden. Die Mischlinge waren etwa ein Jahr alt, wirkten ungepflegt und hatten lange Krallen. Im Magen der Hunde entdeckten die Ermittler Plastikstoffe. Die Tiere werden weiter untersucht. Am Donnerstag wurden in einem Wohnhaus im Rhein-Neckar-Kreis 14 verwahrloste Hunde, darunter fünf Welpen, beschlagnahmt und in Tierheime gebracht. Die Beamten prüfen nun, ob die toten Tiere aus diesem Bestand stammen. Die toten Hunde wurden vermutlich mit einem Fahrzeug in den Wald gebracht und in der Nähe einer Kreisstraße abgelegt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. feh