Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Schicksal toter Hunde bleibt ungeklärt

Mehr als vier Monate nach dem Fund von vier toten Hunden bei Schriesheim und Heiligkreuzsteinach bleiben die Todesumstände und die Herkunft der Tiere ein Rätsel. Die Analysen der Untersuchungsanstalten in Karlsruhe und Freiburg erbrachten keine eindeutige HInweise. Das Gesamtbild lasse eher darauf schließen, dass die Hunde durch starken Stress straben, wie er beispielsweise bei illegalen Tierzüchtungen und Transporten vorkommen könne. Die Hunde wurden Ende März an der Kreisstraße im Unterholz abgelegt. Ein Zusammenhang mit 14 verwahrlosten Hunden, die zur selben Zeit im nördlichen Rhein-Neckar-Kreis beschlagnahmt wurden, besteht laut Polizei nicht.(mf)