Schülerbeirat: Note „gut“ für Lehrer im Südwesten

Schüler stellen den Lehrern in Baden-Württemberg grundsätzlich ein positives Zeugnis aus: Die Arbeit der Pädagogen habe der Landesschülerbeirat (LSBR) mit der Gesamtnote „gut“ bewertet, teilte ein Sprecher des Kultusministeriums in Stuttgart mit. Die Schüler lobten demnach die durchweg „hohe fachliche Kompetenz“ und die Begeisterung der jungen Lehrer bei der Vermittlung des Lehrstoffes. Die Benotung durch manche Prüfer wirke dagegen oft zu willkürlich und könne transparenter sein, so die Schüler.
Lehrer machen sich im Klassenzimmer nach Meinung der Schülervertreter durch Kritikfähigkeit und den Einsatz neuer Medien beliebt. Konsens herrscht unter den Pennälern, was den Umgang mit der Technik angeht: Wer sich von den Schülern da was beibringen lassen muss, fliegt durch. Der LSBR feiert als offizielles Beratungsgremium des
Kulturministeriums an diesem Freitag sein 20-jähriges Bestehen. dpa/feh