Schwetzingen: A6 nach Unfall derzeit gesperrt, sechs Personen und ein Affe beteiligt

UPDATE 09:00 Uhr:
Bei einem Unfall auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Schwetzingen/Hockenheim und Mannheim/Schwetzingen wurden sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Nach Polizeiangaben prallte am Morgen ein VW Sharan mit drei Insassen mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden PKW, in dem sich ebenfalls drei Menschen befanden. Dieser geriet ins Schleudern, überschlug sich und blieb in einem nahe gelegenen Feld auf der Seite liegen. Auch der Sharan überschlug sich und blockiert derzeit die linke Fahrbahn. Nach RNF-Informationen befand sich im Sharan zudem ein Affe. Momentan befinden sich 5 Rettungswagen und 2 Rettungshubschrauber im Einsatz. Die A6 in Richtung Frankfurt ist daher gesperrt. Es hat sich bereits ein Rückstau gebildet. /nih

URSPRUNGSMELDUNG:
Nach einem Unfall kurz vor der Anschlussstelle Schwetzingen ist die A6 in Fahrtrichtung Norden derzeit voll gsperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind mehrere Autos beteiligt, zwei sollen sich überschlagen haben. Nach RNF-Informationen befinden sich sechs Personen und ein Affe in den Autos, zwei Rettungshubschrauber und mehrere Notärzte sind im Einsatz,  Wir halten sie auf dem Laufenden. /nih