Schwetzingen: Bewaffneter Überfall auf Supermarkt

Am Dienstag um 16:37 Uhr betrat ein bislang Unbekannter einen Lebensmittelmarkt an der Südtangente. Im Kassenbereich bedrohte er nach Polizeiangaben zwei Mitarbeiterinnen der Filiale mit einer Pistole und ließ sich den Inhalt von zwei Kassen aushändigen. Danach flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Circa 18 – 25 Jahre alt, etwa 1, 60 m bis 1, 70 m groß, schlank, bekleidet mit einer dunklen Jacke, einer schwarzen Schirmmütze, vermummt mit einem schwarzen Schal, dunkle Augenfarbe, dunkle, buschige und gepflegte Augenbrauen. Er sprach akzentfreies Hochdeutsch ohne Dialekt. Bei seiner Waffe handelte es sich um eine schwarze Pistole mit auffallend langem Lauf und einem silbernen Metallstück in der Mitte. Die Ermittler vom Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim bitten Zeugen, welche sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich telefonisch unter 0621 / 174 – 4444 zu melden.(pol/mf)