Schwetzingen: Der „Mängelmelder“ startet

Ab sofort bietet die Stadt Schwetzingen einen neuen Service an. Ob wilde Müllablagerungen, Straßen-oder Gehwegschäden, defekte Straßenleuchten oder Anfragen zur Parksituation und Verkehrsführung: Mit dem neuen online-Service „Mängelmelder“ besteht die Möglichkeit, Schäden, Verschmutzungen, Reparaturbedarf oder Gefahrenquellen an der öffentlichen Infrastruktur unkompliziert über Internet oder die kostenlose Smartphone-App an die Stadtverwaltung zu melden.

Mit der Smartphone App „Mängelmelder“ kann der Nutzer auch gleich ein Beweisfoto vom „Tatort“ mitschicken. Das Smartphone liefert dank GPS automatisch die Standortkoordinaten, so dass die Bearbeitung des Anliegens durch die exakte Positionsangabe in der Straßenkarte vereinfacht wird. Die Verwaltung arbeitet mit einem automatisierten Rückmeldesystem, das über den Stand der Bearbeitung informiert.

Der Mängelmelder ist ein Produkt der „wer denkt was GmbH“ und auf der Internetseite www.schwetzingen.de verlinkt und auch direkt unter www.maengelmelder.de abrufbar. Die kostenlose App ist für die Betriebssysteme Apple und Android über den App-Store bzw. über Google play erhältlich.(pm)