Schwetzingen: Kontrollen von Shisha-Bars, 21 Kilogramm unversteuerter Tabak sichergestellt.

Gemeinsam mit dem Hauptzollamt Karlsruhe kontrollierten Beamte des Polizeireviers Schwetzingen am Freitagabend fünf Shisha-Bars im Stadtgebiet Schwetzingen. Die Beamten des Zoll stellten dabei nach Polizeiangaben insgesamt 21 Kilogramm Tabak aufgrund steuerrechtlicher Verstöße sicher. Die Verantwortlichen der jeweiligen Lokale erwarten nun erhebliche Steuer-nachforderungen sowie entsprechende Geldstrafen. In einem Fall hatte der Betreiber einer Shisha-Bar sechs Kilogramm Tabak in seinem Privatfahrzeug, das unweit seines Lokals abgestellt war, gelagert. Auch dieser muss nun mit Steuernachforderungen und einer Geldstrafe rechnen. Mitarbeiter der Stadtverwaltung Schwetzingen stellten zudem zahlreiche Verstöße gegen gaststätten-rechtliche und gewerberechtliche Bestimmungen fest. Die weitere Auswertung und Ahndung erfolgt in eigener Zuständigkeit. Ein Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr Schwetzingen stellte im Nebenraum einer Shisha-Bar eine erhebliche Überschreitung der Kohlenmonoxid-Konzentration fest und veranlasste die weiteren Maßnahmen zum Schutz der Gäste. (pol /mpf)