Schwetzingen: Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Autofahrer wurden am Samstag Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der A6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Mannheim leicht verletzt. Ursache des Unfalls war nach Angaben der Polizei Aquaplaning. Hier die Pressemeldung der Polizei Mannheim im Wortlaut:

„Am Samstagmorgen befuhr ein 73-jähriger Mannheimer um 06.20 Uhr mit seinem Pkw die A 6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim / Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Mannheim, als er von einem 19-jährigen US-Soldaten überholt wurde. Aufgrund der regennassen Fahrbahn geriet der überholende Pkw durch Aquaplaning ins Schleudern und stieß mit dem VW des Überholten zusammen. Dieser touchierte danach zunächst die rechte Betonleitwand und hiernach die Mittelleitplanke. Beide verletzten Fahrer wurden durch den eingesetzten Notarzt erstversorgt und anschließend durch zwei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, wo sie beide zur Beobachtung verbleiben müssen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die freiwillige Feuerwehr Schwetzingen war mit 5 Einsatzfahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort, sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese des Weiteren aus. Der linke Fahrstreifen war von 06.20 Uhr bis gegen 08.00 Uhr gesperrt. Das Autobahnpolizeirevier Mannheim hat den Verkehrsunfall aufgenommen und führt die weiteren Ermittlungen durch.“