Seeheim-Jugenheim: Motorradfahrer auf A5 schwer verunglückt

Auf der A5 bei Seeheim-Jugenheim ist am Samstag gegen 15 Uhr ein Motorradfahrer schwer verunglückt. NAch Zeugenaussagen fuhr der 62-Jährige mit einer Geschwindigkeit von etwa 120 Kilometern pro Stunde auf dem rechten Fahrstreifen, als seine Maschine plötzlich nach rechts ausscherte und gegen die Leitplanke krachte. Der Fahrer flog etwa drei Meter weit hinter die Leitplanke, wo er bewusstlos liegen blieb. Sein Motorrad schlitterte noch etwa 50 Meter und blieb auf der Fahrbahn liegen. Wie die Polizei mitteilt, war kein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann, der aus dem Kreis Euskirchen stammt, in die Uniklinik Heidelberg. Die Autobahn war gegen 16:30 Uhr wieder frei befahrbar. (rk/pol)