Seitenbacher-Prozess: Fünf Jahre Haft für Erpresser

Vor dem Mosbacher Landgericht wurde der 63jährige Angeklagte wegen Bedrohung und Erpressung zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann aus Neubrandenburg vom Chef des Müsliherstellers eine Millionen Euro gefordert hat. Der Mann hatte gedroht, wenn Firmenchef Willi Pfannenschwarz nicht zahle, werde er Produkte des Unternehmens in Supermärkten vergiften und dessen zwei Töchter von einem Scharfschützen erschießen lassen. Zur Geldübergabe kam es allerdings nicht, der Mann wurde festgenommen. Zu Beginn des Prozess legte der Angeklagte ein Geständnis ab. feh