Siedelsbrunn: Erneut Proteste am Stillfüssel

Gestern gab es erneut Proteste gegen die geplanten Windkraftanlagen am Stillfüssel bei Siedelsbrunn. Der Darmstadter Energieversorger Entega hat für fünf Anlagen die Genehmigung vom Regierungspräsidium erhalten. Gestern sollte den Angaben nach ein Bagger die Wurzelstöcke ziehen, eine vorbereitende Maßnahme für den Bau. Wie Polizei und Unternehmen mitteilen, lag dafür ebenfalls eine gültige Genehmigung vor, was die Gegner der Windkraftanlagen anders bewerteten und die Arbeiten verhinderten. Die geplanten Windkraftanlagen verursachen bereits seit Monaten heftige Proteste. Es gab etwa 1300 Einwendungen. Im Mai fand ein Anhörungsverfahren statt. Im Dezember wurde für die 5 Windkraftanlagen schließlich die Genehmigung erteilt, die auch zahlreiche Auflagen enthält, die den Interessen der Gegner Rechnung tragen. Zum Beispiel hat man Abschaltautomatiken zum Schutz von Kranichen und Fledermäusen eingerichtet. (asc)