Sinsheim: 3500 Menschen bei Querdenker-Demo – Polizei im Großeinsatz – Viele Verstöße geahndet

Eine Querdenker-Demo mit rund 3500 Menschen in Sinsheim sorgte am Sonntag für einen Großeinsatz der Polizei. Ihren Angaben zufolge waren zu der angemeldeten Kundgebung 800 Teilnehmer zugelassen. Wegen des enormen Zulaufs sei es auf verschiedenen Plätzen in der Stadt zu größeren Ansammlungen mit zum Teil mehreren hundert Menschen gekommen. Die Polizei habe 387 Platzverweise ausgesprochen und mehr als 600 Teilnehmer angezeigt. Vielfach wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht und Abstandsregeln. Zudem hätten Straßen und der Bahnverkehr für einige Stunden gesperrt werden müssen. Die Kundgebung selbst verlief den Angaben zufolge überwiegend störungsfrei. (mho/dpa)