Sinsheim: Ausgebüxte Rinder fast von Zug überfahren

Ein glückliches Ende nahm der nächtliche Ausflug zweier Hochland-Rinder in Sinsheim. Die Tiere büxten nach Polizeiangaben unbemerkt von ihrer Weide aus. Als sie in der Nähe des Bahnhofs im Ortsteil Steinsfurt die Gleise überquerten, kam es nach Polizeiangaben beinahe zur Kolission mit einem Nahverkehrszug. Anschließend seien die Ausreißer durch ein Wohngebiet geirrt. Beamte des Sinsheimer Polizeireviers betätigten sich deshalb als Cowboys und fingen die Rinder zusammen mit der Tierrettung und ihrem Besitzer wieder ein. Das war das Happy-End eines Ausflugs, der schlimmere Folgen hätte haben können… (mho)