Sinsheim: Corona-Flächentest soll möglichem Infektionsgeschehen vorbeugen

Das Gesunheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises führt morgen in Sinsheim einen Flächentest bei rund 180 Personen auf das Corona-Virus durch. Hintergrund ist der Fall einer positiv getesteten Person mit Beziehungen zur rumänischen Glaubensgemeinde in Sinsheim. Nachdem es vor Kurzem in einer anderen baden-württembergischen Großstadt mehrere Infektionen in einer ähnlichen Gemeinde gegeben hat, haben die Verantwortlichen sich freiwillig entschlossen, vorerst keine Gottesdienste mehr durchzuführen. Es könne allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass Mitglieder Gottesdienste in der Umgebung besucht haben. Ein größeres Infektionsgeschehen soll mit dem Test von vornherein ausgeschlossen werden. (RNK/mj)