Sinsheim: Drei Personen bei Unfall verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Unfall an der Einmündung der B292 in die B39 in Sinsheim sind zur Mittagszeit beim Zusammenstoß zweier Autos drei Personen verletzt worden. Nach ersten Angaben der Polizei war ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Näheres ist noch nicht bekannt. (rk)


Aktualisierung der Polizei Mannheim vom Sonntag, 31. März 2019, 18.13 Uhr:

Am Sonntagmittag fuhr ein 71-jähriger Pkw Fahrer aus Zaberfeld (LKrs. Heilbronn) gegen 12.00 Uhr mit seinem VW Golf auf der B 292 nach Sinsheim. An der Einmündung zur B 39 bog er nach links in Richtung Hoffenheim ab. Hierbei übersah er die von links kommende, aber vorfahrtsberechtigte 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Sinsheim, wodurch beide Pkw kollidierten. Der unfallverursachende Golf-Fahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sowohl seine Beifahrerin, als auch die drei Insassen des Suzuki wurden leicht verletzt und jeweils mit Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Über die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Fahrbahnreinigung wurde der Verkehr örtlich umgeleitet. Gegen 14.00 Uhr konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Verkehrsunfallaufnahme Ost des Polizeipräsidiums Mannheim hat den Verkehrsunfall aufgenommen und führt die weiteren Ermittlungen.