Sinsheim/Friedrichshafen: Badewelt-Chef bei Flugzeugabsturz verunglückt

Unter den Opfern des Flugzeugabsturzes bei Friedrichshafen ist auch der Investor, Bauherr und Inhaber der Thermen- und Badewelt Sinsheim Josef Wund. Das bestätigte die Badewelt GmbH. Bei dem Absturz der Cessna kamen außerdem der Pilot und der Co-Pilot ums Leben. Die Maschine war am Donnerstagabend beim Landeanflug aus bislang ungeklärter Ursache abgestürzt, das Wrack soll am Samstag geborgen werden.

Wund war bundesweit als „Bäderkönig“ bekannt und hatte geplant, die Badewelt Sinsheim in den nächsten zehn Jahren für fast 400 Millionen Euro auszubauen. 28 Wasserrutschen, Wellenbäder und drei Hotels sollen die Anlage zum größten überdachten Freizeitbad der Welt zu machen.

Josef Wund wurde 79 Jahre alt. /nih