Eschelbronn: Gartenhütte in Brand gesetzt und Dachrinne gestohlen

Einem bislang unbekannten Feuerteufel fiel eine hölzerne Gartenhütte zum Opfer. Das Gartenhäuschen brannte gestern gegen 18.30 vollständig nieder, so dass die freiwillige Feuerwehr Eschelbronn laut Polizeibericht nur noch die kläglichen Überreste ablöschen konnte. Da in dem Brandschutt keine Dachrinne zu erkennen war, besteht der Verdacht, dass der Brandstifter vor seiner Brandlegung noch die sechs Meter lange, neue Dachrinne entwendet hat. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Das Polizeirevier Sinsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.(pol/mf)