Sinsheim: Motorrad-Fahrschüler auf L550 tödlich verletzt

Ein 24-jähriger Motorrad-Fahrschüler kollidierte während seiner Fahrprüfung mit einem Auto und starb noch an der Unfallstelle. Ein 30-jähriger Autofahrer hatte auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem Fahrschüler zusammen. Dabei erlitt der Motorradfahrer tödliche Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Zu einer Kollision mit dem Fahrschulauto, das den Motorradfahrer begleitete, kam es nicht. Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Verkehrspolizei Heidelberg Sachverständige hinzu. Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die L550 zwischen Sinsheim und Weiler bliebt für 4,5 Stunden voll gesperrt. (kaw)