Sinsheim: Pärchen mit „Sprit“ am Steuer

Ein jähes Ende nahm die Heimfahrt eines Pärchens in der vergangenen Nacht bei Sinsheim. Die beiden gerieten nachts um Vier in eine Verkehrskontrolle, weil das Licht nicht funktionierte. Wie die Polizei weiter mitteilt, wehte den Streifenbeamten Alkoholgeruch entgegen. Der Mann am Steuer brachte es auf 1,68 Promille, seine Beifahrerin immerhin auf 1,4. Beide hatten den Angaben zufolge keinen Führerschein. Damit noch nicht genug: Auf dem Rücksitz saßen die beiden Kleinkinder der Familie. Den Weg nach Hause mussten alle vier mit dem Zug antreten. (mho)