Sinsheim: Verkehrsunfall mit vier verletzten Fußballfans

Vier verletzte Fußgänger sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am 12.12.2014 gegen 23:20 Uhr in Sinsheim in der Neulandstraße. Ein 19 jähriger Fahrzeuglenker aus Schwäbisch Hall wollte mit seinem  Fahrzeug auf den Parkplatz einer Discothek fahren. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dort ein reger Personenverkehr, da gerade das Fußballbundesligaspiel Hoffenheim – Frankfurt zu Ende ging. Daher stand vor dem Parkplatz eine größere Gruppe Fußballfans. Der junge Mann machte daraufhin mit seiner Hupe auf sich aufmerksam, damit die Fußballfans zur Seite gehen und er auf den Parkplatz fahren kann. Die Personen gingen jedoch nicht zur Seite, sondern umringten das Fahrzeug. Nach eigenen Angaben bekam der junge Mann nun Panik, beschleunigte sein Fahrzeug und fuhr durch die Menschenmenge. Dabei erfasste er drei Personen mit seinem Fahrzeug.

Die aufgebrachten Fußballfans rannten daraufhin hinter seinem Auto her. Der junge Mann flüchtete daher mit seinem Fahrzeug von dem Parkplatz. Dabei erfasste er einen weiteren Fußgänger. Kräfte der Polizei konnten ihn kurz danach in einer Sackgasse stoppen und festnehmen.
Bilanz des ganzen Vorfalles: zwei schwerverletzte Personen mit Wirbelsäulenverletzungen und zwei Leichtverletzte mit diversen Prellungen. Der Unglücksfahrer bekommt nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung. Weiterhin wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heidelberg sein Führerschein sowie sein Fahrzeug zwecks Spurensicherung beschlagnahmt.(ots)