Sinsheim: Zwischfälle nach Fußballspiel

Nach dem Bundesligaspiel zwischen der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund kam es in
Sinsheim zu verschiedenen körperlichen Auseinandersetzungen. An einem Supermarkt gerieten mehrere junge Männer in Streit. Sie versprühten Pfefferspray und warfen mit Flaschen. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Die Polizei musste die beiden Gruppen trennen. Einzelne Personen trugen Fußballtrikots. Im Bereich des Kirchplatzes wurde ein Mann von fünf Unbekannten körperlich angegangen, er erlitt Verletzungen im Gesicht. Auch hier trugen zwei Angreifer Fußballtrikots. Ob tatsächlich Bezug zu der vorangegangenen Bundesligabegegnung bestand, konnte nicht bestätigt werden. (cag)