Sondereinsatz in Lampertheim: Polizei kontrolliert sieben Stunden Autofahrer

Während einer „Sieben-Stunden-Kontrolle“ der Polizeistation Lampertheim-Viernheim sind mehrere Autofahrer im Bereich Lampertheim und Bürstadt sowohl mündlich, als auch mit Bußgeldern verwarnt worden. Gegen einen 27-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen einem nicht  zugelassenen und versicherten Fahrzeug eingeleitet. Hauptthema am Kontrolltag gestern Nachmittag und Abend war der nicht angelegte Sicherheitsgurt. Sechzehn Autofahrer wurden „ohne“ erwischt und mussten hierfür jeweils ein Bußgeld von 30 Euro bezahlen. Für das  Telefonieren während der Fahrt zahlt ein erwischter Autofahrer 60 Euro Bußgeld. Daneben wird ein Punkt im Verkehrsregister vermerkt. Zudem wurden mehrere Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. feh