SparkassenCup: Hanno Balitsch lost SV Waldhof und VfR Mannheim in eine Gruppe

Zumindest in der Halle kommt das Mannheimer Fußballderby zustande – dank Hanno Balitsch. Der Ex-Profi und U19-Nationaltrainer loste am Dienstagabend in Ketsch die Gruppen des SparkassenCups aus und sorgte dafür, dass in Gruppe B der gesetzte Regionalligist SV Waldhof auf den Oberligisten VfR Mannheim trifft. In Gruppe A dürfte Zweitligist und Titelverteidiger SV Sandhausen keine größere Mühe haben, sich durchzusetzen, der stärkste Konkurrent hier ist Neuling TSG Pfeddersheim (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar). In Gruppe C muß Regionalligist FC Astoria Walldorf vor allem auf den von Ex-Waldhof-Profi Michael Köpper trainierten SV 98 Schwetzingen aufpassen (Verbandsliga), während in Gruppe D der TuS Mechtersheim (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar) als Favorit gilt. Veranstaltet wird das Turnier wie immer vom SV Sandhausen, ausgetragen wird das Turnier mit insgesamt 16 Mannschaften am 5. und 6. Januar in der Neurotthalle in Ketsch.

Die Gruppen im Überblick:

  • A: SV Waldhof Mannheim, VfR Mannheim, FC Bammental, Qualifikant (wird in Eppelheim ermittelt)
  • B: SV Waldhof Mannheim, VfR Mannheim, SpVgg Ketsch, Qualifikant (wird in Bammental ermittelt)
  • C: FC Astoria Walldorf, SV 98 Schwetzingen, FV Brühl, VfB St. Leon
  • Tus Mechtersheim, SGK Heidelberg, ASV/DJK Eppelheim, 1.FC Mühlhausen

Die schönsten Bilder der Auslosung sehen Sie morgen in RNF Life (mit vielen Stimmen), die entscheidenden Spiele des SparkassenCups am 7. Januar in Sport Extra. (wg)