Speyer: AfA jetzt offiziell eine von zwei Erstaufnahmeeinrichtungen im Land

Mit dem heutigen 1. Juli wird die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Speyer offiziell als eine von zwei Erstaufnahmeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz geführt. Damit einher gehen nach Angaben des Mainzer Integrationsministeriums neue Aufgaben und Funktionen. Zudem verdoppelt sich die Zahl der Flüchtlinge an dem Standort. Ab sofort werden Asylsuchende in Speyer sowohl versorgt als auch registriert und erkennungsdienstlich behandelt. Die Kapazität der Einrichtung werde im Lauf des Jahres bis auf 1125 Plätze anwachsen. Dafür würden Gebäudekomplexe der ehemaligen Bundeswehr-Kaserne im Norden der Stadt umgebaut. Bis zum Jahresende sollen in der Erstaufnahmeeinrichtung etwa 150 Personen arbeiten. (mho/dpa)