Speyer: App informiert über Geburtstätte der Reformation

Smartphone-Besitzer können sich mit Hilfe einer neuen App über die Bedeutung der Stadt Speyer für Reformation und Protestantismus informieren. Kernthema sei das Geschehen auf dem Speyerer Reichstag 1529, sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, am Freitag laut Mitteilung. Damals habe der Protest von 6 Fürsten und 14 freien Reichsstädten gegen die katholische Mehrheit Speyer zu einer der wichtigen „Geburtsstätten“ der Reformation in Deutschland gemacht. Danach setzte sich die Bezeichnung „Protestanten“ für die Evangelischen durch. Die Tagungsstätte des Reichstags, die im Stadtbild nicht mehr sichtbar sei, komme in der App „Speyer: Stadt der Protestation“ wieder zur Geltung, sagte Schad. Sie biete Text-, Video-, Bild-, Audio- und Kartenmaterial zu 16 Stationen. Weil Stadt und Kirche die ökumenische und interreligiöse Perspektive besonders wichtig sei, seien darunter auch katholische Gebäude und der Judenhof zu finden. (dpa/lrs)