Speyer: Asylbewerber positiv auf Corona getestet – Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne

Nach Ludwigshafen ist nun auch in Speyer das Coronavirus in einer Asylbewerberunterkunft nachgewiesen worden. Zwei Bewohner in dem Heim in der Engelsgasse hätten Symptome auf die Lungenkrankheit gezeigt und seien positiv getestet worden, teilte die Stadt mit. Die Betroffenen und weitere der 54 Flüchtlinge in der Unterkunft seien verlegt worden, um die räumliche Situation zu entzerren, heisst es. Alle stehen unterzweiwöchiger Quarantäne.

In der Ludwigshafener Flüchtlingsunterkunft sind inzwischen 14 der insgesamt 171 Bewohner infiziert. Sie und ihre Zimmergenossen seien in andere Wohnungen verlegt worden. Die Sammelunterkunft in der Mannheimer Straße steht den Angaben zufolge nach wie vor unter Quarantäne. (mho)