Speyer: Bischof Wiesemann unterstützt Reformen in der katholischen Kirche

In der Debatte über Reformen in der katholischen Kirche erwartet der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann deutliche Fortschritte vom sogenannten synodalen Weg. „Ich bin überzeugt, dass wir einen wichtigen Beitrag auch in die Weltkirche hinein geben und zu konkreten Dingen hier bei uns zuhause kommen“, sagte er heute in Speyer. Er könne zwar nicht ausschließen, dass es auch zu Enttäuschungen kommen könne. „Aber ich glaube, dass es konkrete Dinge geben wird, die sich ändern.“ Bei dem sogenannten synodalen Weg geht es etwa um die Themen Kirchenämter für Frauen, Sexualmoral, priesterliche Lebensform und Gewaltenteilung. Die Initiative begann offiziell am 1. Dezember 2019 – die eigentliche inhaltliche Arbeit beginnt am 30. Januar 2020 mit der ersten Synodalversammlung in Frankfurt. (lrs/mj)