Speyer: Bischof Wiesemann verlängert Auszeit – Rückkehr erst Ende August

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann ist offensichtlich schwerer erkrankt als zunächst angenommen. Nach Angaben des Bistums fällt der 60-Jährige mit voraussichtlich bis Ende August aus. Die Genesung schreite langsamer voran als erhofft, teilte Wiesemann in einem Schreiben an seine Mitarbeiter mit. Der Bischof hatte im Januar zunächst angekündigt, eine achtwöchige Auszeit nehmen zu wollen. Diese verlängerte er im März. Nähere Angaben zu der Erkrankung des Geistlichen machte das Bistum nicht. Seine Vertretung übernehmen wie bisher Generalvikar Andreas Sturm und Weihbischof Otto Georgens. (mho)