Speyer: Bistum sagt vorerst sämtliche Gottesdienste ab

Die Einschränungen durch die Corona-Pandemie machen auch vor den Kirchen nicht halt. Das Bistum Speyer sagte sämtliche Gottesdienste und weitere Veranstaltungen in den Pfarreien ab. Damit solle die weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden, heisst es. Die Regelung gelte zunächst bis zum 31. März. Das Bistum prüft, ob Gläubige den Gottesdienst etwa via Fernsehen, Radio oder Internet mitfeiern können. Eine Entscheidung über die Kar- und Ostertage im April soll später getroffen werden. Wie es weiter heisst, sollen die Gotteshäuser nach Möglichkeit für das persönliche Gebet geöffnet bleiben. (mho/dpa)