Speyer: Blitzerrekord für 2017 in Rheinland-Pfalz

Die Zahl der mit Blitzern erwischten Raser in Rheinland-Pfalz hat sich im vergangenen Jahr einem Bericht zufolge fast verdoppelt. Mit Hilfe neuer Geräte habe es knapp 1,5 Millionen Mal geblitzt, schreibt der „Trierische Volksfreund“ unter Berufung auf Zahlen der Zentralen Bußgeldstelle in Speyer. Im Vorjahr habe die Zahl bei 750 000 gelegen. Der Trend hatte sich bereits im Sommer abgezeichnet. Jedes Polizeipräsidium habe inzwischen zwei Anlagen, die an wechselnden Orten aufgestellt werden können. Mit der Zahl der Temposünder nahmen demnach auch die Bußgelder zu: Das Land habe im vergangenen Jahr 58 Millionen Euro von den Rasern kassiert, über 20 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Die Zentrale Bußgeldstelle habe 300 000 Bußgeldbescheide und 40 000 Fahrverbote erlassen. Das Geld fließt in den Landeshaushalt. (lrs/mj)