Speyer: Ein Verletzter und hoher Schaden bei Wohnhausbrand

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Speyer wurde am Sonntag ein Bewohner verletzt, er kam ins Krankenhaus. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Löscharbeiten dadurch erschwert, dass das Haus nicht direkt anzufahren gewesen sei. Die Schläuche mussten teilweise durch Gärten verlegt werden. Zudem seien immer wieder Glutnester aufgetaucht, heißt es. Nach rund zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle, die Schadensssumme liegt laut Polizei im sechsstelligen Bereich. Die Brandursache ist noch unklar./nih