Speyer: Ferienbeginn verpasst – Vater bringt Sohn zur Schule und fährt weiter

Ein Vater und sein sechs Jahre alter Sohn aus Speyer haben den Ferienbeginn in Rheinland-Pfalz verpasst. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der Vater den Jungen am Freitag pflichtbewusst bei der Grundschule abgesetzt und ist dann weitergefahren.

Den Angaben zufolge hatten beide vergessen, dass die Ferien in Rheinland-Pfalz begonnen haben. Eine Passantin wurde auf den hilflos wirkenden Grundschüler aufmerksam, nahm ihn mit zu sich und verständigte die Polizei. Als die Beamten bei der Frau eintrafen hatte sich der Junge wieder gesammelt und widmete sich seinen Mathematikaufgaben. Der Vater holte den Jungen schließlich wieder ab. (lrs)