Speyer: Feuerwehreinsatz wegen Gasleck – 32 Menschen evakuiert

In Speyer haben Polizei und Feuerwehr am Sonntagmorgen 32 Personen aus ihren Häusern evakuiert. Der Grund: Austretendes Gas. Vier Betroffene wurden in der Cafeteria des in der naheliegenden AWO-Seniorenheimes untergebracht. Alle anderen betroffenen Personen fanden privat eine Unterkunft. Es wurde niemand verletzt. Laut Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte am frühen Sonntagmorgen von Mitarbeitern der Stadtwerke Speyer um Hilfe gebeten. An der Ecke Peter-Drach-Straße/Am Woogbach hatten sie an einer Baustelle und im Keller eines Eckhauses eine erhöhte Gaskonzentration gemessen. Die Feuerwehr nahm Messungen vor und stellte den Brandschutz sicher. Sie war mit sechs Fahrzeugen und mit 19 Personen im Einsatz. Die Stadtwerke Speyer öffnen vor und hinter der Leckage die Straße und unterbrechen manuell die Gasleitung. Der Einsatz dauert an. (wg)