Speyer/Frankenthal: Fusion von Genossenschaftsbanken geplant

Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz mit Sitz in Speyer und die RV Bank Rhein-Haardt mit Sitz in Frankenthal werden künftig enger zusammenarbeiten. Geplant ist eine Fusion im kommenden Jahr. Die Banken wollen damit auf die kommenden Herausforderungen wie Digitalisierung reagieren. Die Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, auch die Präsenz in der Fläche, wie es heisst. Derzeit verfügen beide Banken über 49 Standorte. In der künftigen gemeinsamen Genossenschaftsbank werden den Angaben zufolge fast 800 Angestellte arbeiten und knapp 190 000 Kunden betreut. Der Hauptsitz der Bank ist in Speyer geplant. feh