Speyer: Fünf Menschen bei Wohnungsbrand leicht verletzt

Bei einem Wohnungsbrand am späten Donnerstagabend in Speyer sind die fünf Bewohner leicht verletzt worden. Die Menschen im Alter zwischen 10 und 50 Jahren seien mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilt die Polizei mit. Das Feuer war durch einen technischen Defekt am Stromkabel eines Radiators ausgelöst worden. Das Zimmer, in dem der Brand ausbrach, ist vollständig verrußt und vorerst nicht bewohnbar. Ein weiterer Gebäudeschaden entstand nicht. (lrs/mj)