Speyer: Gefahrgut-Laster an A61 umgekippt – 1000 Liter Heizöl ausgelaufen

Ein Gefahrgut-Transporter ist auf einer Autobahnzufahrt bei Speyer umgekippt und hat fast 1000 Liter Heizöl verloren. Der 23 Jahre alte Fahrer durchbrach am Mittwochabend aus bislang ungeklärter Ursache eine Leitplanke, als er auf die A61 auffahren wollte, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug kippte anschließend auf die Seite. Insgesamt hatte der Laster etwa 33 000 Liter Heizöl im Tank. Davon liefen rund 1000 Liter aus. Laut Polizei bestand keine Gefahr für Menschen oder die Umwelt, da die Feuerwehr die ausgelaufene Flüssigkeit sicherte. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf circa 100 000 Euro. (dpa/lrs/asc)