Speyer: Historisches Museum verzeichnet vergangenes Jahr 182 000 Besucher

Das historische Museum der Pfalz in Speyer verzeichnete 2019 insgesamt 181 962 Besucher in den Sonderausstellungen und Sammlungen. Im vergangenen Jahr waren es rund 200 000. Dennoch habe das Museum mit seinem breiten Angebot einen bedeutenden Platz in der deutschen Museumslandschaft behauptet, heisst es in einer Pressemitteilung. Besonders wirksam seien die Ausstellungen „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ mit 95 000 Besuchern sowie die gerade zu Ende gegangene Marilyn-Monroe-Ausstellung mit 65 000 Gästen gewesen.Das Museum müsse seit 2015 wegen des Sanierungsstaus im Erweiterungsbau auf wichtige Räumlichkeiten verzichten. Damit einher gehe auch die Schließung bedeutender Teile der ständigen Sammlung. Derzeit sind im Museum die Sonderausstellungen „Der Medicus“ und „Grüffelo“ zu sehen. Beide seien gut angelaufen, heisst es. Die Vorbereitungen für die nächste große Sonderausstellung haben unterdesssen bereits begonnen. „Reise unter die Erde – Zu Besuch bei Maulwurf, Hummel und Regenwurm“ ist der Titel der Schau ab Oktober 2020.(mho)