Speyer/Hockenheim: Stau nach Unfall auf der A 61

Wegen eines Verkehrsunfalls auf der A 61 bei Speyer in Fahrtrichtung Hockenheim war am Vormittag die Autobahn währen der Landung eines Rettungshubschraubers kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt. Gegen 8.30 Uhr war nach Polizeiangaben ein Autofahrer in Richtung Hockenheim unterwegs, als er auf der Rheinbrücke einen Rückstau zu spät erkannte, auf ein vor ihm abbremsendes Fahrzeug auffuhr und dieses auf ein davor stehendes Auto schob. Insgesamt wurden vier Personen verletzt; einer der Verletzten wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Nach Polizeiangaben ist die A 61 ist seit 10.15 Uhr wieder komplett frei. Der Rückstau betrug in beide Richtungen in der Spitze rund sechs Kilometer.(pol/mf)