Speyer: Im Bordell sitzen gelassen

Etwas peinlich endete der gemeinsame Männerausflug in ein Bordell für einen 36jährigen Mann aus Speyer.
Er war in der Einrichtung von seinen Arbeitskollegen vergessen worden. Da sich sein Geldbeutel samt Ausweis im Fahrzeug der Kollegen befand, konnte er weder die erbrachten Dienste zahlen, noch war er in der Lage sich auszuweisen. Da er auch keinen Wohnsitz in Deutschland hat, blieb ihm nichts anderes übrig als sich zu seinem Arbeitgeber bringen zu lassen. Der konnte zumindest die Personalien des Mannes bestätigen – die offenstehende Rechnung allerdings beglich der Mann selbst. (aha)