Speyer: Junger Dom-Uhu gerettet

Einen jungen Uhu in einer misslichen Lage entdeckte am frühen Morgen eine Passantin, die mit ihrem Hund spazieren war, das teilte die Polizei mit. Der Vogel saß auf dem Boden neben dem Speyerer Dom und wurde von mehreren Krähen attackiert. Der Hund konnte die Angreifer vertreiben. Aus Sorge um das Jungtier alarmierte die Frau die Polizei. Die Beamten konnten den Vogel unbeschadet und wie es heißt augenscheinlich unverletzt in eine Katzentransportbox retten. Es wird davon ausgegangen, dass der kleine Uhu nicht mehr die Kraft aufbringen konnte, ins heimische Nest auf dem Dom zurückzufliegen. Das Tier wurde an den Haustechniker des Doms übergeben, der ihn wieder in sein Nest setzten soll. (cag)