Speyer: Keine Maske im Supermarkt – 61-jähriger Karlsruher rastet komplett aus

Komplett die Fassung und sein Auto verlor gestern Abend ein 61-jähriger Mann aus Karlsruhe in einem Supermarkt in Speyer. Der Mann hielt sich nach Polizeiangaben ohne Mund- Nasenschutz bei einem Discounter auf. Zunächst weigerte er sich, der Anweisung der Filialleiterin Folge zu leisten und eine Maske anzuziehen. Die Frau verwies ihn des Marktes. Hierüber erregte sich der Kunde derart, dass er der Filialleiterin seine Einkäufe „vor die Füße warf“, sie beleidigte und wutentbrannt das Geschäft verließ. Vermutlich immer noch über die vorangegangene Situation erregt, fuhr er mit seinem Peugeot beim Ausparken in den hinter dem Parkplatz befindlichen Abwassergraben. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Ein Kran musste das Fahrzeug bergen bevor es schließlich abgeschleppt werden konnte. Den Beschuldigten erwartet neben dem finanziellen Schaden ein Strafverfahren wegen Beleidigung. (pol/mj) Foto: Polizei Speyer